rhön  Lage & Anfahrt  |  Kontakt  |  Impressum  


rhoentourist.de - Urlaub in der Rhön Orte in der Rhön, Bischofsheim, Fulda, Bad Kissingen, Poppenhausen, Bad Brückenau, Hilders, Gersfeld Sehenswürdigkeiten in der Rhön Berge und Kuppen in der Rhön, Kreuzberg, Wasserkuppe, Milseburg, Heidelstein & Co Freizeit, Sport, Ski, Mountainbike und Wellness in der Rhön Wellness, Gesundheit und Kur in der Rhön Ferienwohnungen, Gästezimmer, Hotel und Pensionen in der Rhön Essen, Trinken, Gasthäuser in der Rhön
 

Bad Brückenau - königlich geprägter Kurort in der bayerischen Rhön

Bad Brückenau
Bad Brückenau

- berühmter Kurort und bayerisches Staatsbad im Herzen der Rhön -



Das bayerische Staatsbad Bad Brückenau liegt im Sinntal in der bayerischen Rhön und ist als Kurort für seine Heilwasserquellen und seine medizinische Kompetenz berühmt. Besonders sehenswert in Bad Brückenau ist vor allem der Stadtteil "Staatsbad" mit seinem beindruckenden historischen Kurgarten, der direkt von den Bergen der Rhön umgeben ist. König Ludwig I. von Bayern prägte das Staatsbad Bad Brückenau mit seinen prachtvollen Bauten und legte damit den Grundstein für den historischen flair und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Kurstadt. Die Bauten König Ludwigs I. von Bayern und der Fürstäbte von Fulda befinden sich geballt im und um den Kurpark und beeindrucken jeden Besucher. Besonders zu erwähnen sind vor allem das Kursaalgebäude, die Wandelhalle, das Kurhotel / Badhotel, der Fürstenhof / Schlosshotel (ehemals die Sommerresidenz von König Ludwig I. von Bayern) sowie das Gesundheitszentrum, Vital Spa und der Heilquellenausschank.

Fotos von Bad Brückenau

Kursaal im Staatsbad Bad Brückenau
Kursaal im Kurpark Bad Brückenau mit Arkadenumgang
Kursaal im Staatsbad Bad Brückenau
Kursaal im Staatsbad Bad Brückenau, erbaut 1827 bis 1833
Kurpark Bad Brückenau mit dem Badhotel
Kurpark Bad Brückenau mit dem Badhotel
Kurhotel Bad Brückenau
Kurhotel im Kurpark, Jugendstilgebäude nach Plänen von Max Littmann, erbaut 1898 bis 1910.

Blick vom Kurpark in Richtung Bellevue,
1819 nach Plänen von Hofbaurat Morelli
errichtet. Heute Hotel & Restaurant
Fürstenhof bzw. Schlosshotel Bad Brückenau
Gegenüber von Bellevue der Barockbau Fürstenhof / Schlosshotel von 1775
Denkmal König Ludwig I.von Bayern vor dem Kursaalgebäude
Denkmal König Ludwig I.
von Bayern vor dem Kursaalgebäude
Denkmal König Ludwig I.von Bayern
Denkmal König Ludwig I.
von Bayern vor dem Kursaalgebäude


 

Bad Brückenau, von König Ludwig I. von Bayern geprägter Kurpark mit zahlreichen historischen Gebäuden

Das Staatbad Bad Brückenau (Bayerisches Staatsbad) wurde 1747 durch die Fürstbischöfe von Fulda gegründet. Durch einen Beschluss des Wiener Kongresses ging Bad Brückenau 1816 zum Königreich Bayern über. 1818 besucht Kronprinz Ludwig von Bayern zum ersten mal Bad Brückenau. Bei seinen insgesamt 26 Aufenthalten, einmal auch in Begleitung von Lola Montez, residiert er im Fürstenhof und leitete von hier auch seine Regierungsgeschäfte weiter. Als König Ludwig I. liess er schliesslich das Bad umgestalten und prägt es durch seine rege Bautätigkeit und seine besondere Liebe zu diesem Ort bis heute entscheidend. Gegenüber dem Fürstenhof liess er 1819 den Kellerbau errichten; diese Sichtachse bestimmt den Park bis heute. Zentrales Bauwerk aus dieser Zeit ist das Kursaalgebäude (Baubeginn am Geburtstag des Königs, 25.8.1827) in klassizistischer Bauweise mit einem Arkadenumgang. Der Kursaal wurde im Juli 1833 in Anwesenheit des königlichen Hofes feierlich eröffnet und ist auch im Inneren mit seinen prächtigen Deckenmalereien im italienischen Renaissance-Stil noch heute einen Besuch Wert. Heute dienen die Räumlichkeiten im Kursaalgebäude vor allem als Austagungsort für Tanzveranstaltungen, Galas, Bälle, Konzerte, Theater und Vorträge.

Im Vergleich zum benachbarten Weltbad Bad Kissingen bleibt der Kurbetrieb in Bad Brückenau jedoch bescheiden und nicht nur deswegen gilt Bad Brückenau auch heute noch als königliches Kleinod und wurde zur Sommerresidenz von Ludwig I. von Bayern. Dennoch kommen unter anderem während dieser Zeit auch die russische Zarin und die griechische Königin Amalie (Ludwigs Schwiegertochter) zur Kur nach Bad Brückenau.

Vor dem Kursaalgebäude im Zentrum des Kurparks erinnert noch heute ein Denkmal an König Ludwig I. von Bayern, das am 5.9.1897 unter Anwesenheit seines Sohnes, Prinzregent Luitpold, enthüllt wurde.
 

Wellness, Erholung, Sport und Freizeitaktivitäten in und um Bad Brückenau

Neben dem Staatsbad mit seinem Kurbad und den Wellness-Angeboten für Kurgäste und Touristen bietet Bad Brückenau auch noch weitere Attraktionen und Freizeitmöglichkeiten. Zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang zum einen der Hochseilgarten am Volkersberg unweit von Bad Brückenau sowie das sehr gut ausgewiesene Wegenetz für Wanderer und Radfahrer (Rennrad und Mountainbike) sowie für Nordic Walking direkt um den Kurort. So gibt es neben den zahlreichen Rad- und Wanderrouten vor Ort auch 5 offizielle Trails des DSV-Nordic-Walking-Zentrums, die für Anfänger und Profis geeignet sind.

Auch das Deutsche Fahrradmuseum in Bad Brückenau mit über 150 Exponaten ist einen Besuch wert.
 

Anfahrt nach Bad Brückenau

Die Anfahrt nach Bad Brückenau empfiehlt sich über die Autobahn A7, Abfahrt Bad Brückenau - Wildflecken oder Bad Brückenau - Volkers (zwischen Würzburg und Fulda). Aus Richtung Frankfurt kommt man am besten über die A66 von Frankfurt in Richtung Fulda nach Bad Brückenau.
 

Unterkünfte in Bad Brückenau:

Hotels, Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Gästezimmer in Bad Brückenau




  

Ferienwohnung Hergenröder - Riedenberg / Rhön