Berge und Kuppen der Rhön

Wasserkuppe, Kreuzberg, Milseburg, Heidelstein, Hohe Geba, Dammersfeld
Die bekanntesten und meistbesuchten Berge der Rhön sind sicherlich die Wasserkuppe (mit 950,2 Metern der höchste Berg der Rhön und Hessens sowie bekanntes Zentrum des Segelfluges) und der Kreuzberg mit dem Kloster Kreuzberg unterhalb des Gipfels auf über 900 Meter Höhe und seinem berühmten Klosterbier.

Weitere sehr bekannte Berge – die sich über die Bundesländer Bayern, Thüringen und Hessen verteilen, sind das Dammersfeld, der Heidelstein, Stirnberg, Himmeldunkberg, Milseburg, Ellenbogen (höchster Berg der Thüringer Rhön) und der Gebaberg (Hohe Geba). Nachfolgend werden die wichtigsten bzw. bekanntesten Berge der Rhön mit Höhenangabe (über dem Meeresspiegel) aufgelistet und ebenfalls gibt es jeweils einige weiterführende Informationen und Fotos, auf denen die schönsten Berge der Rhön zu sehen sind.

Berge und Kuppen der Rhön

Hohe Geba

Der Gebaberg oder auch Hohe Geba genannt,  ist mit 751 Metern über dem

Pferdskopf

Ausläufer der Wasserkuppe

Wachtküppel

Basaltküppel in der hessischen Rhön

Hohe Hölle

Nebenberg des Himmeldunk